Wie reagieren Freunde und Familie darauf...

Nach unten

Wie reagieren Freunde und Familie darauf...

Beitrag  Amandan am Sa 20 Okt 2018, 22:22

Am Juli schrieb ich bereits das ich mit Häftlingen schreibe, der Kontakt besteht auch heute noch.
Ich freue mich immer sehr, wenn Briefe von Anthony und Gerald ankommen. Doch wie hat mein Umfeld darauf reagiert?
Nunja, eher negativ als positiv als das Wort Mord viel pale Man wollte es nicht verstehen das ich mit solchen Menschen Kontakt habe.
Dennoch akzeptierte meine Mutter diese Freundschaften, dagegen tun konnte sie ja eh nichts da ich zu diesem Zeitpunkt 21 war.
Freunde waren gespaltener Meinung, die einen fanden es klasse und die anderen machten mir extreme Vorwürfe.
Ach wie oft ich diese Frage gehört habe: warum schreibst du mit solchen Monstern?
Dennoch schrieb ich weiter, Gerald hatte letzten Monat auch Geburtstag und so konnte ich ihm sogar sein Lieblingsbuch senden.*man darf das nicht in allen Gefängnisse*
Man nähert sich nur langsam an, da diese Leute zurecht skeptisch gegenüber anderen Menschen sind. Aber das ist vollkommen okay für mich, wenn ihr also Kontakt zu Häftlingen wollt, seid nicht so neugierig. Diese Menschen kennen es nicht, das man sich um sie sorgt. Gleichzeitig werden sie aber dann auch ein gefühl haben, das ihr nicht mit ihnen schreibt weil ihr wirklich Interesse an einer Jahrenlangen Freundschaft habt.
Wir schreiben zwar schon 5 Monate, aber kein einziges mal habe ich gefragt warum diese Männer im Gefängnis sitzen. Das habe ich erst gewusst, als ich auf die FBI Seite ging.
Mir sind zwar ihre Taten egal, also nicht in dem Sinne egal das jemand gestorben ist. Sondern egal in dem Sinne, ich reduziere sie nicht.
Wer also nur aus neugier schreiben will, ist da Fehl am Platz. Diese Menschen bauen ja eine richtige Freundschaft mit dir auf, die Ihnen mit der Zeit auch wichtig wird (gute Dinge will weile haben).
Das merke ich besonders bei Gerald, wenn ich ihm schreibe das mein Tag nicht perfekt war schrieb er immer: was ist los, du kannst mit mir über alles reden. Wir sind Freunde und da bespricht man nicht nur positives miteinander.
Das ein Mensch, in so einer Situation das schrieb konnte ich nicht glauben. Es gibt Menschen die haben so ein schönes Leben und drängen einen dazu nur positiv zu denken und dann ist da dieser eine Mann der 24 Stunden in seiner Zelle sitzt und mich fragt ob es mir gut geht und das ich mit ihm über alle Dinge reden kann.

Da bestätigte sich meine Meinung wieder, das diese Menschen keine Monster sind I love you
avatar
Amandan

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 18.01.17
Alter : 22
Ort : Deutschland

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten