Todesstrafe als Missbrauch.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Todesstrafe als Missbrauch.

Beitrag  gillover am Do 13 Mai 2010, 15:42

Seit Menschengedenken wurde die Todesstrafe dazu missbraucht, um Andersdenkende, als die eines bestimmten Regimes, aus der Welt zu schaffen. Beste Beispiele lieferten einst die katholische Kirche im Zusammenhang der Hexenverbrennung, das Regime Hitler und die ehemalige DDR - welch Anmaßung!

Trotzdem gibt es meiner Ansicht nach sehr, sehr wenige Gewaltverbrecher, die nicht therapierbar sind und bei denen ich die Todesstrafe befürworten würde, denn solche stellen eine Gefahr für die Allgemeinheit dar. Wie gesagt, es sind sehr wenige, deshalb sollte man einem Solchen erst mal die Möglichkeiten einer Therapie bieten, bevor man sie für "nicht therapiebar" erklärt. Viele Serientäter sind nämlich der Polizei für die Verhaftung dankbar, und sprechen von einem "Karussell", von dem sie auf Grund ihrer Verhaftung erlöst worden sind. Deshalb bin ich sicher, dass die meisten Gewalttäter durchaus zu einer Therapie bereit wären, wenn nur einige Therapeuten mit ihnen entsprechend umgehen würden, was leider nur selten der Fall ist. Außerdem werden viele Gewalttäter aus dem Grund inhaftiert, weil ein Tag im Knast den Steuerzahler damals 120 D-Mark gekostet hat, ein Tag in der Psychiatrie dagegen 400 D-Mark und mehr, in EUR umgerechnet bleibt der Unterschied sicherlich gleich oder ist noch größer. Auf mehrere Jahre hochgerechnet, spart der Staat durch die Inhaftierung also eine Menge Geld. Nur kommen viele Ex-Häftlinge irgendwann wieder, was widerum auf mehrere Jahre hochgerechnet viel teurer ist, als eine richtige Therapie sowohl im Sinne des Täters, als auch im Sinne der Justiz und "im Namen des Volkes".

Bis es erst mal zu einer Gewalttat kommt, vergehen viele, viele Gedanken über Jahre hinweg. Auch kein Tier tötet einfach so aus Wolllust (<<< seit neuer Rechtschreibung mit 3 "l"). Außerdem werden uns von Kind auf an die 10 Gebote beigebracht, darunter z.B. "Du sollst nicht stehlen", "Du sollst nicht lügen, "Du sollst nicht töten", usw. Jeder von uns hat sie schon einmal gelesen oder gehört - wenn nicht im Elternhaus, dann im Kindergarten, in der Schule, im Erziehungsheim, in der Kirche, oder allerspätestens als Erwachsener. Aber jeder kennt sie, und weiß deshalb, dass es sich nicht gehört. Schon alleine deshalb gehört eine Menge Überwindungskraft zu einem Mord. Zu einer Gewalttat kann man jeden Menschen animieren, auch zum sogenannten "Mord im Affekt" - den einen Menschen mehr, den anderen weniger, ist eine Frage der psychischen und physischen Verfassung jedes Einzelnen. Aber ein Mord "aus reinstem Vergnügen" begeht niemand so schnell. Deshalb möchte ich auch kein Richter sein und "Im Namen des Volkes" über solche Dinge entscheiden müssen, mal abgesehen davon, dass es bei uns die Todesstrafe nicht mehr gibt.

gillover

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 13.05.10
Alter : 43

Nach oben Nach unten

Todesstrafe ist keine Lösung

Beitrag  Liebefüralle am Do 12 Mai 2011, 20:26

Selbst einen Menschen, der nicht therapierbar ist, darf man nicht töten. Denn das was "Du nicht willst, was man dir tut, das füge keinem andern zu". Ich mache die Religionen und die Gewaltausübung des Staates dafür verantwortlich, dass Menschen überhaupt dazu fähig sind zu Mördern zu werden. In einer Welt, wo nur Geld regiert, werden Mörder geradezu gezüchtet.

Es gibt aber auch Mörder, die aus Mordlust töten. Bei so einem Menschen ist das drin. Und das muss man leider so hinnehmen. Was kann man dagegen machen? Gar nichts. Denn Abschreckung nützt da wenig. Wir müssen einfach akzeptieren, dass diese Welt auch seine bösen und unangenehmen Seiten hat. Einen Menschen kann man nicht kontrollieren. Das ist einfach unmöglich. Und wenn man auch die totale Kontrolle über die Menschen hätte, so würde das Leben nicht mehr lebenswert sein. Das Leben besteht nun auch mal aus Spannung. Und gerade das macht es interessant. Das Unbekannte.
avatar
Liebefüralle

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 12.05.11
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten